Startseite

News

Über mich

Mein Tagebuch

Birko

Birko´s Tagebuch

Hunderennen

Egmond

Callantsoog

Kirsten

Markus

Katzen

Pix

Rezepte

Interessantes

Fun

Und sonst?

Links

Kontakt

20.04.2010

Optimiert für 1024x768 Pixel und besser

Birko

Birko ist jetzt mein neuer Freund - oder besser: wird es werden - auch wir Hunde brauchen eine gewisse Zeit, bis wir miteinander klar kommen.

Aber wieso Birko? Mein Frauchen hatte am 22. Januar mal wieder Tiere suchen ein Zuhause gesehen und Birko total süss gefunden. Das hat sie schon mal öfter - nur dass sie nie sooooo begeistert ist. So hat sie Herrchen von mir erzählt und der hat sich Birko im Internet angesehen - und sofort zum Telefon gegriffen. Was in den nächsten Tagen passiert ist, weiss ich nicht so genau - mir erzählt ja keiner was :-(

Auf jeden Fall sind wir am 1. Februar ins Auto gestiegen und sind gaaaanz weit gefahren  - mindestens 5 Tage - ok, es waren nur 2 Stunden. Dort angekommen, wo wir hinwollten ( wo wollten wir eigentlich hin???? ), waren erst mal 3 grosse Hunde. Das war ja ok, weil die 3 sehr ruhig waren und quasi zu meiner Familie gehörten - das waren auch Golden Retriever - mein Papa ist ja auch so einer. Doch wenig später kamen auf einmal gaaanz viele Hunde und aus war es mit der Ruhe. Aber als es mir zu viel wurde, gingen wir mit 2 Frauen und einigen Hunden in den Garten - zum Glück nicht sovielen Hunden wie vorher im Haus. Ich sollte eigentlich mit einem grossen, weiss-gelben Hund spielen. Hatte aber nicht viel Lust dazu und habe mir erst mal einen Ball gesucht - wäre ja gebellt, wenn bei so vielen Hunden kein Ball im Garten ist. So war ich erstmal beschäftigt.

Später waren wir in der Küche und plötzlich wurde auf Papier rum gemalt und Frauchen und Herrchen zogen sich ihre Jacken an und wir gingen zum Auto. Nur dass Frauchen diesmal nicht vorne bei Herrchen sass, sondern sich zu mir nach hinten setzte und dann auch noch dieser Birko dazu kam - wass sollte das???

Auf der Rückfahrt machte ich Birko erstmal klar, wer der Boss im Auto ist und knurrte ein wenig. Später entdeckte ich, dass Birko ein gutes Kopfkissen ist und legte mich halb auf ihn.

Zuhause angekommen gingen wir zu viert noch ein wenig spazieren und futterten noch ein wenig - ok, Birko nicht sooo viel - war wohl noch zu aufgeregt.

Nachts wollte Birko doch glatt zu Frauchen und Herrchen ins Schlafzimmer - nix da - ICH bewache die Beiden, wenn sie schlafen. Also verbellte ich Birko die ganze Nacht erfolgreich. Aber da mein Frauchen heute morgen sehr müde aussah ( ich belle eben sehr laut ) und Birko die halbe Nacht unten im Wohnzimmer "weinte", werde ich mir wohl überlegen, ihn nächste Nacht nach oben zu lassen - ich bin ja nicht so und kann ja teilen :-)

Birko ist jetzt seit 5 Tagen hier und mein Freund entwickelt sich immer besser - er spielt schon mit mir, schläft bei Herrchen und Frauchen im Bett :-( und wedelt auch mal mit dem Schwanz. Freitag ist er sogar an Frauchen hochgesprungen, als die von der Arbeit kam - nur nicht so toll und hoch wie ich - er rutscht auf dem glatten Boden immer weg. Jetzt muss ich erstmal schluss machen - Herrchen hat gerufen, weil er mit uns eine grosse Runde drehen will :-) Bis später

Mail an Birko

Bilder von meinem Freund Birko